Kevins Tipps für die missglückte Beziehung – Vorwort

Beziehungstipps VorwortHey, Mann, du willst also, dass deine Beziehung missglückt? Ja, wer wollte das nicht!

Hat ja unbestreitbar seine Vorteile:

1.) Du bist auf jeden Fall immer auf der moralischen Gewinner-Seite mit deiner Loser-Rolle: Durch dein dauerndes Beziehungs-Elend kann man dich für nichts sonst verantwortlich machen, nicht für verhauene Klausuren, geplatzte Verabredungen, vergessene Geburtstage und verschossene Elfmeter! Der arme Kevin, der kann ja nichts dafür – und nur darauf kommt es an.

2.) Du lieferst mit den täglichen Wasserstandsmeldungen deiner Beziehung – gerne auch mehrmals täglich! – all deinen Freunden kostenlose Comedy-Unterhaltung, die besser zündet als jede Reality-Show und sie werden dich dafür lieben, auch wenn sie hinten rum ein bisschen hämisch grinsen. Lass dich davon bloß nicht beeinflussen, und

3.) behältst du durch das nervtötende Dauergejammer die Oberhand in deiner Beziehung: Wenn einer zu so viel Klagen Anlass hat, und trotzdem in der Beziehung ausharrt, muss es sich um wahre Liebe handeln, was deine Freundin davon überzeugt, dass sie dem Don Quichotte ihrer Gemeinsamkeit dafür auf keinen Fall mehr die Windmühlenflügel irgendeiner Gleichberechtigung zumuten darf. Denn der Kevin, das ist die Hauptsache, ist ja so gut!

Dafür kannst du dann in jeder anderen Hinsicht so dämlich, nachlässig und langweilig sein wie es nur irgend geht, das macht gar nichts!

Im Gegenteil: Leg dir 3 – 4 wichtige Gebiete zu, in denen du gar nichts taugst, das wird noch ihren Beschützerinstinkt ankurbeln. „Schaa-atz! Kannst du mir mal mit diesem Nagel helfen? Ich hau mir immer auf den Daumen!“

Und viertens brauchst du überhaupt keinen Grund eine missglückte Beziehung zu wollen, denn du lebst – wenn du ein echtes Talent bist – ganz einfach dein eigenes Lebensgefühl in ihr aus. Mal ehrlich: Die ganze Welt ist doch beschissen, oder? Brauchst ja nur mal in die Zeitung oder in die Glotzkiste oder in den Mond zu gucken: Alles bescheuert weit und breit: Die Umwelt und die SPD, die Vereinshasser und die IS, die Bundesliga und die FIFA Chefs, die gestiegene Miete und bald ist auch schon wieder Muttertag… alles Mist!

Wieso sollte da deine Beziehung anders sein? Wenn es schon mit der Pegida nicht vorwärts geht, warum sollte es privat vorwärts gehen?

Nein, mit der Dauermisere deiner Beziehung zeigst du ein mutiges, politisches Bewusstsein, ja in dem Nebelgrau deiner Stimmung liegt die Revolution verborgen – jedenfalls sollen die anderen das erahnen, denn – natürlich – liegt darin außer Miesmompfeligkeit gar nichts verborgen.

Die Kunst besteht jetzt darin, die Beziehung missglücken und gleichzeitig bestehen zu lassen. Damit haben wir das Problem. Denn die heutige Frau macht wirklich fast alles, nur will sie auf jeden Fall immer glücklich, glücklich, glücklich sein. Das ist echt nervtötend, Mann. Und anstrengend! Und teuer!

Lass dich darauf bloß nicht ein. Andererseits musst du deine Freundin in der Beziehung halten, denn alleine willst du auch nicht sein und dich auch nicht alle paar Minuten nach einer neuen umgucken.

Wenn du also deine Traumfrau gefunden hast, musst du möglichst schnell die Grundsätze der missglückten Beziehung umsetzen, damit du über viele Jahre und Jahrzehnte Ruhe vor allen Ansprüchen hast. Besonders sofort, nachhaltig und subversiv muss gegen den Anspruch vorgegangen werden, du möchtest dich weiterentwickeln. Aber wenn die Kacke erst am Dampfen und das Problem auf dem Tisch ist, hast du ganz schlechte Karten.

In diesen Situationen sind uns die Frauen mit ihrem Überhang an Fakten, ihrer brillanten Gesprächstechnik und ihrer nahtlosen Logik immer überlegen. Lass es nicht dazu kommen. Beweise strategische Überlegenheit und sorge damit vor, dass die Idee, du solltest auch mal etwas wollen, machen, können… gar nicht erst aufkommt.

 


Tipps Beziehung
Beziehungstipps von Ruth HankeVorwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.